Tagesklinik Schulkinder und Jugendliche

In unserer Klinik, mit einer großzügig gestalteten Freifläche auf der Dierkower Höhe gelegen, behandeln wir Kinder und Jugendliche im Alter von 7 - 18 Jahren. In Abhängigkeit von Alter und Entwicklungsstand findet die Behandlung in einer unserer drei Stationen statt. Unser multiprofessionelles Team setzt sich aus Fachkräften aus den Bereichen Medizin, Psychologie, Heilerziehung, Pädagogik und Sozialpädagogik zusammen. Während des Aufenthalts in unserer Klinik besuchen die Kinder und Jugendlichen die Klinikschule. Auf Wunsch findet auch der Kontakt mit der Heimatschule statt, um Schulstoff aufarbeiten zu können. In unserer fachlichen Arbeit ist uns zudem eine enge Kooperation mit den Heimatschulen wichtig. Bei Einverständnis der Eltern tauschen wir uns mit den Lehrern/innen des betreffenden Kindes/Jugendlichen intensiv aus und schaffen so eine gute Kooperationsgrundlage.

Kontakt

Tagesklinik Schulkinder und Jugendliche
Chefärztliche Leitung
Prof. Dr. Frank Häßler
Leitung
Manuela Pape
Anmeldung
Christiane Giese
Standort
Tagesklinik Schulkinder und Jugendliche
Dierkower Höhe 14
18146 Rostock

Leistungen

Das Aufgabengebiet der Tagesklinik umfasst die Diagnostik und Behandlung einer großen Bandbreite von kinder- und jugendpsychiatrischen Störungsbildern. Die Behandlung orientiert sich an den besonderen therapeutischen Bedürfnissen der Kinder und Jugendlichen und umfasst zunächst eine fundierte medizinische und psychologische Diagnostik. Unsere Therapieangebote basieren auf psychodynamisch, verhaltenstherapeutisch und systemisch orientierter Einzel- und Gruppenarbeit.

 

Unser Behandlungsangebot:

 

  • Entwicklungs- und Verhaltensstörungen

  • frühe Interaktions- und Bindungsstörungen

  • Konzentrations- und hyperkinetische Störungen (ADS/ADHS)

  • Störungen des Sozialverhaltens

  • Persönlichkeitsentwicklungsstörungen

  • depressive Störungen, Ängste, Phobien, Panikattacken

  • Schulstörungen (Schulangst, Schulverweigerung, Leistungsprobleme)

  • psychosomatische Störungen

  • Zwangsgedanken, Zwangshandlungen, Psychosen

  • Mutismus (Sprechverweigerung)

  • Asperger-Syndrom (Form des Autismus)

  • Nicht stoffgebundene Süchte (Computerspiel-, Internetsucht)

  • Essstörungen

  • Anpassungsstörungen, posttraumatische Belastungsstörungen

Unsere Behandlungsmethoden:

  • Bewegungs- und Physiotherapie 

  • Musik- und Ergotherapie 

  • Kunst- und Kreativtherapie 

  • Logopädie 

  • heilpädagogische und sozialpädagogische Betreuung

  • Förderung der Alltagsbewältigung durch soziales Kompetenztraining, Stresstraining, Entspannungsübungen, Selbstmanagement- und Selbststrukturierungstechniken

Aufnahme

Nach telefonischer Anmeldung vereinbaren wir ein Vorgespräch mit dem Kind/Jugendlichen und den Bezugspersonen. Die Aufnahme in unsere Tagesklinik erfolgt dann entsprechend dem Alter und Entwicklungsstand des Kindes/Jugendlichen mit einem Einweisungsschein vom ambulant behandelnden Arzt. Vor Beginn der Behandlung schließen wir eine individuelle Therapievereinbarung ab.

Therapiezeiten

  • Montag bis Donnerstag von 8.00 bis 16.00 Uhr

  • Freitag von 8.00 bis 13.30 Uhr

Entlassmanagement

Im Rahmen des Entlassungsmanagements gewährleisten wir eine an die individuellen Bedürfnisse der Patienten/innen angepasste Anschlussbehandlung, verbunden mit einer fachlich begleiteten Wiedereingewöhnung in den Alltag.