Therapeutisches Jugendwohnen »Luna«

Diese Wohngemeinschaft ist ein Angebot für Jugendliche mit psychischen Beeinträchtigungen oder Erkrankungen, die einer intensivpädagogisch betreuten Einrichtung entwachsen sind. Die Jugendlichen ab einem Alter von 16 Jahren erhalten hier Unterstützung im Prozess des Übergangs zum selbstständigen Wohnen.

mehr lesen

Kontakt

Therapeutische Jugendwohngemeinschaft »Luna«
Leitung
Emanuel Loch
Standort
Therapeutische Jugendwohngemeinschaft »Luna«
Kurt-Schumacher-Ring 153
18146 Rostock

Leistungen

unser Angebot:

 

  • stationäre Betreuung über Eingliederungshilfe (§ 35a SGB VIII) über das Jugendamt

  • ambulante Nachbetreuung über Eingliederungshilfe (§ 35a SGB VIII) über das Jugendamt

  • Kombination mit therapeutischen und medizinischen Leistungen (SGB V)

  • Systemische Paar- und Familientherapie

  • Familiencoaching

  • Beratung

     

inhaltliche Schwerpunkte:

  • Förderung einer altersgemäßen Entwicklung

  • Entwicklung von Zukunfts- und Lebensperspektiven

  • Akzeptanz eines Schutzraumes für sich und andere (Einzelzimmer)

  • tagesstrukturierende Angebote

  • Unterstützung bei der schulischen und beruflichen Bildung

  • Aufrechterhaltung und Erwerb sozialer Kompetenzen

  • Mobilisierung der persönlichen Ressourcen

  • Gemeinschaft erleben in kleinen Gruppen

  • gemeinsame Freizeitaktivitäten

  • Befähigung zum Umgang mit Krisen

  • Festigung des sozialen Netzwerkes 

Zugang

Zugang zu unserem Angebot erhalten Sie durch eine Antragstellung Amt für Jugend, Soziales und Asyl der Hanse- und Universitätsstadt Rostock. Bei der Antragstellung sind wir gern behilflich. 

Weitere Informationen

Diese Wohngemeinschaft ist ein Angebot für Jugendliche mit psychischen Beeinträchtigungen oder Erkrankungen, die einer intensivpädagogisch betreuten Einrichtung entwachsen sind. Die Jugendlichen ab einem Alter von 16 Jahren erhalten hier Unterstützung im Prozess des Übergangs zum selbstständigen Wohnen.

Unsere Verselbstständigungswohngruppe befindet sich im Rostocker Stadtteil Dierkow im Kurt-Schuhmacher-Ring 153. Hier gibt es 2 Wohnungen, in denen jeweils 2 Jugendliche leben. Jeder Jugendliche hat ein Einzelzimmer. Gemeinsam nutzen sie in jeder Wohnung ein Bad, die Küche und ein Wohnzimmer.

Die Jugendlichen kaufen selbstständig ein, kochen und erledigen die Hausarbeit. Jeder Jugendliche verfügt über ein eigenes Konto und lernt, mit dem ihm zur Verfügung stehenden Geld eigenverantwortlich umzugehen. Zwei Fachkräfte sind an den Wochentagen, in der Regel ab Mittag, in den Wohnungen. Sie sind mit einer hohen Verlässligkeit und Kontinuität Ansprechpartner/in, Berater/in und Unterstützer/in und begleiten die Jugendlichen im Prozess der Verselbstständigung. 

In einem Netzwerk mit der Familie, dem Amt für Jugend, Soziales und Asyl, Einrichtungen der schulischen und beruflichen Bildung, Fachärzten, Freizeiteinrichtungen und dem internen Netzwerk der GGP-Gruppe unterstützen auch diese Partner/innen den Prozess der Verselbstständigung.